Slogan - Slogan
 
 
 
 
 
 
 







        Die Humboldt Universität zu Berlin und die Universität Wien


                                `` Der Weg ist das Ziel `` ( Konfuzius )


           Gast.-Doz. Dr.med. Theo Tsiakos ( LNA)
 
                        geb. 30.08.1971, verheiratet
              deutscher und griechischer Staatsbürger


Grundschule und Gymnasium :
1977 - 1981    :    Grundschule   in Augsburg 
1981 - 1989    :    Gymnasium - Lyceum der Stadt Xanthi in GR
1990 - 1991    :    Goethe Institut München

Studium der Medizin :
1991-1995 :   Humboldt Universität zu Berlin ( Charité )
1995-1998 :   Universität  Wien
                    - Promotion
 
Fachärtzliche Ausbildung :
1999-2000  : St.Josef Krankenhaus Braunau am Inn/ OÖ
Turnusarzttätigkeit ( Allgemeinmedizin) :
Chirurgie, Gynäkologie , Innere Medizin
( Prim. Schandalick, Prim. Bodingbauer , Prim.Täuber ).
 
April-August 2000 :  AiP Tätigkeit im KKH Schwabmünchen
(bei Augsburg). Abteilung für allgemeine  Innere Medizin
 
August 2000 Abschluss der AiP Zeit . Erteilung der Approbation von der Landesärztekammer Bayern( BLÄK)
 
2000-2003 : Mathilden Hospital Herford & Klinikum Herford (Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Münster und der Medizinischen Hochschule Hannover, MHH)
( CA.Dr.Meessen & CA.Prof. Dr. Schmitz-Hübner ) :
Tätigkeit : Allgemeine Innere Medizin, Notaufnahme
(3 Jahre)
 
2003-2006 :Universitätsklinikum Bochum (HDZ-NRW, Herz und Diabetes Zentrum Nordrhein Westfalen, in Bad Oeynhausen ,CA.Prof. Dr. Horstkotte & CA.Prof.Dr.Körfer). Tätigkeit :  Kardiologie , kardiologische-& kardiochirurgische Intensivmedizin
(18 Monate)
(CA.Prof.Dr. Tschöpe): Diabetologie & Endokrinologie
 (18 Monate)
 
2001-2007 : parallel zu der klinischen Tätigkeit
                   Notarzt bei der Feuerwehr Herford und beim DRK
                   (6 Jahre)
 
 2006-2007 : Freiberufliche Tätigkeit als Leitender Notarzt
                     beim DRK Mecklenburg
                     (Mecklenburgische Seenplatte , Waren)
                     (1 Jahr)

Fachärztliche Qualifikationen & Schwerpunkte:
 
2005  :    Facharzt für Innere Medizin
2011 :     Zusatzbezeichnung  Intensivmedizin
2012 :     Schwerpunktbezeichnung (SP) Endokrinologie &
               Stoffwechselkrankheiten , Diabetologie
2013  :    Ausbildung im Gebiet Ästhetische Medizin im Institut
               für plastische Chirurgie -Worseg Clinics in Wien
               (Prim. Univ.-Doz. Dr. Artur Worseg).
 

Fachkunden und Zertifikate:

-Echokardiographie, ÖGK, Wien

-Suchtmedizin, ÄK Westfalen-Lippe, Münster

-Rettungsmedizin( Notarzt), BLÄK, Landesärztekammer      Bayern, München

-Zusatzqualifikation Intensivtransport (DIVI), Berlin

-Maritime Notfallmedizin. S.A.R./ Ausbildungszentrum der DGMM in  Hamburg

-Rö.-Diagnostik & Strahlenschutz, ÄK Westfalen-Lippe, Münster

-Zertifikat in Reisemedizin & Epidemiologie v. Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin in Hamburg (www.bnitm.de)

-Naturheilkunde, europäisches Naturheilkundediplom

 
Fachärtzliche Tätigkeit & ärztliche Leitung :
 
2006- bis 2008 : Universitättsklinikum Athen. Tätigkeit :Endokrinologie-Diabetologie (2 Jahre)

Januar 2007-Juni 2007: Ehrenamtliche Tätigkeit in der medizinischen Ambulanz der internationalen humanitären Hilfsorganisation ( MDM)  ' Ärzte der Welt ' in Athen (http://mdmgreece.gr/) und internationale Einsätze. 
 ( 6 Monate)

 2007-2010: Leiter der medizinischen Ambulanz
Central Clinic Athens in Athen / GR (4 Jahre)

Parallel  : konsiliarische Tätigkeit in der  infektiologischen und reisemedizinischen Ambulanz im Zentrum  Locus Medicus Athen und Privatpraxis Tätigkeit in Rafina (Hafenstadt bei Athen).
 
2010- 2012  : Ltd. OA.(leitender Oberarzt ) und Chefarztvertreter  im Elbe/ Elster Klinikum bei Dresden
Arbeitsschwerpunkt : Leiter der internistischen Ambulanz und der neu gegründeten IMC-Station.
Aufbau der IMC-Station des Krankenhauses (2 Jahre)
 
2012 - 2014: Ltd. OA.(leitender Oberarzt) und ärztlicher Leiter der endokrinologischen und diabetologischen Ambulanz des St. Josef  KH Braunau am Inn /Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Innsbruck.
(2 Jahre)

Seit September  2013 :  Schwerpunkt Wahlarztpraxis
                                         Braunau am Inn/ OÖ
 
Seit Juli 2014  Ärztlicher Leiter der internistischen und diagnostischen Abteilung der Klinik Rosenhof in Bad Birnbach mit integrierter Privatambulanz.

Seit März 2014:
Leitender Notarzt (LNA) die Johanniter, Rettungsdienst und Sanitätsdienst.
                                      
Juli  2019- : Venia legenti .
 Ernennung  zum Dozenten  der  Universität  Athen  mit  Lehrberechtigung  im  Fach Innere Medizin. 
Tätigkeit :  Gastdozent an der Universität Athen, Institut für ``International Health, Migration Medicine, Civil Protection and Disaster Medicine``


 Lehre :

2001-2003:  Dozent an der Krankenpflegeschule 
                    im Mathilden Hospital Herford
                    (Fach:Innere Medizin)

2014 - :        Fortbildungsreferent zertifizierter Fortbildungen
                    (Landesärztekammer Bayern )

2019 - :        Gastdozent an der Universität Athen, Institut für ``International health, Migration Medicine, Civil Protection and Disaster Medicine``

 
 Wissenschaftliche Mitgliedschaften :
-Österreichische Gesellschaft für Endokrinologie , österreichische Diabetes Gesellschaft, deutsche Gesellschaft für Osteologie.
Arbeitsgemeinschaft der Notärzte in Bayern, deutsche Gesellschaft für Maritime Medizin, europäische Gesellschaft für Notfallmedizin.


 Hobbys : Geschichte der Medizin.
                 Internationale Geschichte & Archäologie
                 Reisen.
                 

 

 
 
 
 
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint